^

Was Sie wissen sollten ...

Allgemeine Geschäftsbedingungen
des Bildungswerkes der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
im Bistum Münster e.V.


Stand: 22.10.2020

1. Geltungsbereich 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Seminare und Veranstaltungen des Bildungswerkes der KAB im Bistum Münster e.V., nachfolgend „KAB-Bildungswerk“ genannt. 
Das KAB-Bildungswerk bittet Sie, die nachfolgenden Regelungen zu beachten, um einen reibungslosen Ablauf der angebotenen Seminare und Veranstaltungen zu gewährleisten. 

„Seminare“ im Sinne dieser AGB sind Bildungsangebote, die sich über mehrere Tage erstrecken und Übernachtungen und Verpflegung miteinschließen. 
„Veranstaltungen“ im Sinne dieser AGB sind Bildungsangebote ohne Übernachtung, die in analoger oder digitaler Form umgesetzt werden. Das konkrete Leistungsangebot ergibt sich aus der Veranstaltungsausschreibung.
„Kund*innen“ im Sinne dieser AGB sind Bildungsinteressierte, die sich für Angebote des KAB-Bildungswerkes interessieren bzw. diese als Teilnehmende wahrnehmen.
  
2. Zulassungsvoraussetzungen 
Die von dem Veranstalter angebotenen Seminare und Veranstaltungen sind grundsätzlich allen Kund*innen zugänglich. 
Soweit Teilnahmebeschränkungen durch Zielgruppenorientierung bestehen, ergeben sich diese aus der Ausschreibung für das jeweilige Seminar bzw. für die jeweilige Veranstaltung. 

3. Seminare 
Die Seminare sind in einem gesonderten Programmheft und in Faltblättern ausführlich beschrieben und über die jeweiligen Zweigstellen des KAB-Bildungswerkes kostenfrei zu beziehen. Ferner sind die Seminare und ihre Beschreibungen unter www.kab-bildungswerk.de veröffentlicht. 

3.1 Anmeldung 
Die Anmeldung zu einem Seminar erfolgt in Schriftform bei dem KAB-Bildungswerk. Dies schließt die Möglichkeit der Online-Anmeldung unter www.kab-bildungswerk.de mit ein. 
Wenn keine abweichende Regelung getroffen wurde, soll die Anmeldung spätestens acht Wochen vor Seminarbeginn bei dem KAB-Bildungswerk eingehen. 
Die schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Nach Eingang der Anmeldung erhalten unsere Kunden eine schriftliche Anmeldebestätigung; damit wird der Vertrag zwischen unseren Kunden und dem KAB-Bildungswerk rechtsverbindlich. Die Anmeldebestätigung durch das KAB-Bildungswerk kann sowohl auf dem Postweg, als auch per E-Mail versandt werden. 

3.2 Kinderbetreuung 

Während der Seminarzeiten ist die Organisation einer Kinderbetreuung möglich. Diese Möglichkeit besteht bei Bedarf auch für Seminare, die nicht ausdrücklich als Familienseminar gekennzeichnet sind. Bitte fragen Sie im zuständigen KAB-Büro nach. 
Ein Rechtsanspruch auf eine Kinderbetreuung besteht nicht. 

3.3 Leistungsumfang 
Die Teilnahmegebühr für ein Seminar umfasst, soweit nicht anders angegeben, sowohl die Kosten des Seminars, als auch die Kosten der Unterbringung und Verpflegung. 
Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Doppelzimmern. 
Sollten Kund*innen ein Einzelzimmer wünschen, müssen sie dies ausdrücklich bei ihrer Anmeldung beim zuständigen KAB-Büro angeben und einen Einzelzimmerzuschlag zahlen. 
Anreisekosten sind nur eingerechnet, wenn eine gemeinsame Anreise per Bus / Bahn erfolgt und dies in der Seminarbeschreibung ausdrücklich formuliert ist. 

3.4 Preise
 
Die Teilnahmegebühr unterscheidet Tarife für KAB-Mitglieder und Nichtmitglieder. 
Bei geringem Einkommen von Kund*innen, etwa in der Höhe von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe nach SGB XII, kann eine Ermäßigung der Teilnahmegebühren erfolgen. Ansprechpartner ist das jeweils zuständige KAB-Büro. 
Ein Rechtsanspruch auf eine Kinderermäßigung besteht nicht. 

3.5 Zahlungsbedingungen 
Die Teilnahmegebühr für die Seminare wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. 
Bei der Zahlung der Teilnahmegebühr bittet das KAB-Bildungswerk um Erteilung eines SEPA-Basis-Lastschriftmandats. Die Unterschrift und Kontoangabe auf dem Anmeldeformular gelten einmalig als SEPA-Basis-Lastschriftmandatsermächtigung über die Höhe des jeweiligen Teilnahmebeitrags. Die Teilnahmegebühr wird frühestens vierzehn Tage nach Rechnungsstellung von dem angegebenen Konto abgebucht. 
Eine Zahlung per Überweisung ist ebenfalls möglich. Die Zahlung ist ohne Abzug auf das in der Rechnung angegebene Konto des Veranstalters zu überweisen. 
Wenn in der Seminarbeschreibung angegeben, kann die Teilnahmegebühr in Anzahlung und Restzahlung unterteilt werden. Die Anzahlung wird dann direkt mit der Anmeldung fällig. 
Beinhaltet das Seminar Reiseanteile im Sinne des Pauschalreiserechts und eine Vorauszahlung der Seminargebühr durch die Teilnehmenden erfolgt, stellt das KAB-Bildungswerk durch die Ausgabe eines Sicherungsscheins sicher, dass die vom Kund*innen gezahlte Teilnahmegebühr im Fall der Insolvenz des KAB-Bildungswerkes erstattet wird. 

3.6 Rücktritt / Abmeldung durch den Teilnehmenden 

Die Abmeldung ist schriftlich zu erklären. 
Sofern in der Seminarbeschreibung keine anderslautenden Angaben zu Stornofristen angegeben, sind Um- und Abmeldungen bis acht Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Sollte der Platz nicht an einen Ersatzkunden / eine Ersatzkundin vergeben werden können, werden danach bei einer Abmeldung unter Abzug der durch die Nichtinanspruchnahme einer Veranstaltung oder eines Seminars ersparten Aufwendungen, die Ansprüche des KAB-Bildungswerkes wie folgt pauschaliert und in Rechnung gestellt: 

  • ab 8 Wochen vor Beginn: 30% der Teilnahmegebühr 
  • ab 6 Wochen vor Beginn: 50% der Teilnahmegebühr 
  • ab 2 Woche vor Beginn oder bei Nichtanreise: 90 % der Teilnahmegebühr

Für die Bemessung der Fristen ist das Datum der Absendung der Abmeldung maßgebend. 
Unseren Kund*innen steht der Nachweis offen, dass dem KAB-Bildungswerk aus der Abmeldung kein oder nur ein geringer Schaden entstanden ist. 

Die Anmeldung eines Ersatzkunden / einer Ersatzkundin ist zeitgleich zur Abmeldung möglich. Eine eigene Anmeldung des Ersatzkunden / der Ersatzkundin ist erforderlich. 
Eine Rückerstattung von Teilnahmebeiträgen für nicht in Anspruch genommene Leistungen kann nicht gewährt werden. 

3.7 Absage / Änderungen durch das KAB-Bildungswerk 
Das KAB-Bildungswerk behält sich vor, geplante und begonnene Seminare wegen zu geringer Teilnehmendenzahl, Ausfall bzw. Erkrankung eines Referenten, Wegfall der Übernachtungsmöglichkeit sowie wegen sonstiger Störungen im Geschäftsbetrieb, die von ihm nicht zu vertreten sind, abzusagen. 
Sollten zu diesem Zeitpunkt bereits Teilnahmegebühren gezahlt worden sein, werden diese unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn Tagen erstattet. 

Im Fall einer zu geringen Teilnehmendenzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Beginn des Seminars. In allen anderen Fällen einer Absage sowie in Fällen notwendiger Änderungen des Programms, insbesondere eines Referentenwechsels, wird Sie das KAB-Bildungswerk so rechtzeitig wie möglich informieren. 

3.8 Teilnahmebescheinigung
Kund*innen, die an einem Seminar oder einer Veranstaltung teilgenommen haben, kann innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Seminars / der Veranstaltung auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

3.9 Erreichbarkeit 
Die Erreichbarkeit des Tagungsortes kann im jeweiligen KAB-Büro erfragt werden. 

4. Veranstaltungen 
Soweit nicht anders angegeben, ist eine Anmeldung zu den angebotenen Veranstaltungen nicht erforderlich. Sollte im Einzelfall eine Anmeldung erforderlich sein, so wird dies in der Ausschreibung ausdrücklich benannt. Die Regelung unter 3.1 (Anmeldung) gilt entsprechend. 
In der Regel entstehen keine Teilnahmekosten. Anders lautende Regelungen für einzelne Veranstaltungen sowie alle kurzfristigen Änderungen werden auf der Homepage des KAB-Bildungswerkes (www.kab-bildungswerk.de) bekannt gegeben. Die Teilnahmegebühr wird mit der Anmeldebestätigung fällig und in der Regel zu Beginn der Veranstaltung bar gezahlt. 
Detaillierte Informationen erhalten Sie bei den genannten Ansprechpartnern vor Ort. 

5. Bildungsurlaub 

Für Seminare und Veranstaltungen der politischen und berufsbezogenen Bildung kann bei Erfüllung der gesetzlichen Bedingungen Bildungsurlaub nach dem AWbG (Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz) beantragt werden. Bei Interesse wenden Sie sich an das jeweilige KAB-Büro. 

6. Beratungsangebot 
Das KAB-Bildungswerk hält für Interessierte ein Beratungsangebot vor. 
Kontaktdaten sind den Veranstaltungspublikationen sowie dem Link www.kab-bildungswerk.de zu entnehmen. 

7. Entgegennahme von Lob und Kritik 
Unsere Kund*innen sind im Anschluss eines Seminars oder einer Veranstaltung eingeladen, positive und negative Erfahrungen über das besuchte Seminar bzw. die besuchte Veranstaltung an uns weiterzuleiten. Dies ist möglich über die Referentinnen und Referenten und / oder die Veranstaltungsleitung, direkt über den Kontakt unter www.kab-bildungswerk.de, sowie bei den in unserem Programmheft veröffentlichten Kontaktadressen der einzelnen KAB-Büros. 

8. Kooperationspartner 
Seit dem 01.01.2018 arbeitet das Bildungswerk der KAB im Bistum Münster in einer institutionellen Kooperation mit dem Bildungswerk der Jungen Gemeinschaft im Bistum Münster, Schillerstraße 44 b, 48155 Münster, Tel.: 0251 / 60976-40, sowie der Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen, Annaberg 40, 45721 Haltern am See. 

9. Haftung 
Das KAB-Bildungswerk haftet auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen. 
Das KAB-Bildungswerk haftet, unabhängig vom Rechtsgrund der Haftung, für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen beruhen. Dies gilt auch für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 

Bei Seminaren ist die Haftung des KAB-Bildungswerkes bei vertraglichen Ansprüchen auf Schadensersatz für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren, begrenzt auf die dreifache Teilnahmegebühr, soweit der Schaden des Teilnehmenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit das KAB-Bildungswerk für einen dem Teilnehmenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 

Im Übrigen ist die Haftung des KAB-Bildungswerkes bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Ausgenommen sind Verletzungen vertragswesentlicher Pflichten und Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Ein Schadensersatzanspruch wegen der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Gleiches gilt für die Haftung der Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter des KAB-Bildungswerkes. 
Sonstige Schadensersatzansprüche des Teilnehmenden sind ausgeschlossen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

10. Urheberrechte 

Die Arbeitsunterlagen und andere für Lehrgangszwecke überlassene Medien des KAB-Bildungswerkes sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch nicht auszugsweise ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des KAB-Bildungswerkes vervielfältigt oder verbreitet werden. 
Das KAB-Bildungswerk behält sich alle Rechte vor. 

11. Datenschutz 
Das KAB-Bildungswerk unterliegt den rechtlichen Bestimmungen des Kirchlichen Datenschutzgesetzes (KDG) und seiner Durchführungsbestimmungen. Für die Umsetzung ihrer Seminare und Veranstaltungen erhebt das KAB-Bildungswerk personenbezogene Daten seiner Teilnehmenden. Dazu werden automatisierte Verarbeitungsverfahren eingesetzt. Informationen zur Anwendung des KDG und zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten können in den Datenschutzregelungen unter www.kab-bildungswerk.de eingesehen werden.

12. Widerspruchsbelehrung

Im Fall einer Online-Anmeldung steht den Teilnehmenden ein Widerspruchsrecht zu. Innerhalb von 14 Tagen nach der Online-Anmeldung können Anmeldung ohne Angabe von Gründen widersprochen werden. Der Widerspruch ist schriftlich zu erklären. 

13. Verbraucherschlichtungsstelle 
Das KAB-Bildungswerk ist weder gesetzlich verpflichtet noch bereit, an einem Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Das KAB-Bildungswerk ist verpflichtet Sie darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) zur Verfügung stellt. 
Die OS-Plattform können Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr  erreichen.



Münster, den 22.10.2020
Ortrud Harhues, Leiterin des Bildungswerkes

Veranstaltung suchen




Gütesiegel

Gütesiegel.

Lesenswert. Schönes aus der Schreibwerkstatt.

In unserer Rubrik „Lesenswert – Schönes aus der Schreibwerkstatt“ finden Sie Texte und Lyrik, die in Schreibwerkstätten der KAB entstanden sind. Weiterlesen...

Bildungsprogramm 2021