^

Angebote im Bereich Arbeit

Jan
01

Einführung in die digitale Methodik in der Bildungsarbeit

Was gibt es für Methoden, die ich in der Bildungsarbeit nutzen kann?

Basierend auf den verschiedenen Phasen einer Bildungsveranstaltung lernen die Teilnehmenden digitale Methoden kennen, die sie für Videokonferenzen und Moodle-Kurse nutzen können.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät.

Zeitraum: 01.01.2022, 00:00 Uhr bis
31.12.2022, 00:00 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: kostenfrei
Kursnummer: 224800026
Jan
01

Wie funktioniert das soziale Netzwerk? (Einführung)

Was ist Instagram? Dieser Frage kann jede(r) im Rahmen dieses Selbstlernkurses auf den Grund gehen. Weitere kleine Einheiten thematisieren die Funktionen und was Istagram mit den Daten anstellt.

 

In diesem Selbstlernkurs erfahren die Teilnehmenden wie sie einen Account bei Instagram erstellen und was die grundlegenden Funktionen sind.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät.

Zeitraum: 01.01.2022, 00:00 Uhr bis
31.12.2022, 00:00 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: kostenfrei
Kursnummer: 224800025
Jan
10

Basiswissen für Migrant*innen

ESF-Programm REACT-EU

Der Kurs richtet sich an Migrant*innen der Gemeinde Hopsten. Die Kurskonzeption sieht die Kompetenzerweiterung im sprachlichen und im beruflichen Bereich, incl. einer Wertevermittlung vor. Die Anwendung von digitalen Techniken sowie die Vermittlung von arbeitsrechtlichem Wissen bilden Bestandteile des Kurses.

Der Tageskurs findet jeweils von Montag - Donnerstag statt.

Die Kursdurchführung erfolgt mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie.

Zeitraum: 10.01.2022, 09:00 Uhr bis
30.12.2022, 12:30 Uhr
Ort: Hopsten-Schale, Paul-Gerhardt-Haus
Dozent(en): Josef Mersch
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: auf Anfrage
Kursnummer: 225000017
  Weitere Infos als PDF-Download
Jan
25

Basisbildung für Migrant*innen - Tageskurs

ESF-Programm REACT-EU

Der Kurs richtet sich an Migrant*innen der Gemeinde Recke. Die Kurskonzeption sieht die Kompetenzerweiterung im sprachlichen und im beruflichen Bereich, incl. einer Wertevermittlung vor. Die Anwendung von digitalen Techniken sowie die Vermittlung von arbeitsrechtlichem Wissen bilden Bestandteile des Kurses. Der Kurs findet dienstags, mittwochs und donnerstags statt.

Die Kursdurchführung erfolgt mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie.

Zeitraum: 25.01.2022, 09:30 Uhr bis
30.12.2022, 12:00 Uhr
Ort: Recke, Altes Feuerwehrhaus
Dozent(en): Josef Mersch
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: auf Anfrage
Kursnummer: 225000018
  Weitere Infos als PDF-Download
Jan
25

Basiswissen für Migrant*innen - Abendkurs

ESF-Programm REACT-EU

Der Kurs richtet sich an Migrant*innen der Gemeinde Recke. Die Kurskonzeption sieht die Kompetenzerweiterung im sprachlichen und im beruflichen Bereich, incl. einer Wertevermittlung vor. Die Anwendung von digitalen Techniken sowie die Vermittlung von arbeitsrechtlichem Wissen bilden Bestandteile des Kurses, der 3 x wöchentlich stattfindet.

 

Die Kursdurchführung erfolgt mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie.

Zeitraum: 25.01.2022, 18:00 Uhr bis
30.12.2022, 20:30 Uhr
Ort: Recke, Dietrich-Bonhoefer-Schule
Dozent(en): Josef Mersch
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: auf Anfrage
Kursnummer: 225000016
  Weitere Infos als PDF-Download
Aug
29

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in „Zwangsgemeinschaften“ auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

 

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der „Opfer“.

 

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

 

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat „Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe“ abgeschlossen werden.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt. Es kann das Zertifikat "Fachberater/in für Sozialtraining und systemische Mobbingintervention in Schule und Jugendhilfe" erworben werden.

 

Veranstalter ist die Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und dem Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 29.08.2022, 09:00 Uhr bis
30.08.2022, 17:00 Uhr
Ort: Münster, Johanniter-Gästehaus
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
890 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000037Z
Sep
06

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in "Zwangsgemeinschaften" auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der "Opfer".

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat "Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe" abgeschlossen werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt.

Veranstalter sind die Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und das Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 06.09.2022, 09:00 Uhr bis
07.09.2022, 17:00 Uhr
Ort: in einer Schule
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
990 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000049Z
Sep
09

Und Action - Videodreh für Bildungsangebote und Kampagnenarbeit - Teil I

Kurze Videos zu drehen und zu veröffentlichen hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Auch im Bildungsbereich sind sie zunehmend anzutreffen. Doch wie erstellt man mein eigenes Lernvideo? Worauf muss man alles achten, wenn man sich und die eigenen Themen den Zuschauer*innen vor der Kamera präsentieren will?

 

Genau hiermit setzen die Teilnehmenden sich in diesem zweiteiligen Seminar auseinander.

Am 9. September startet eine Online-Einführung in die Theorie. In der Zwischenzeit bereiten die Teilnehmenden sich auf das Präsenztreffen vor, um diesen Tag allein für den Videodreh und -schnitt zu nutzen.

Termine:

09.09.2022 18:00-19:30 Uhr Online-Seminar und

17.09.2022 10:00-17:00 Uhr im Könzgenhaus in Haltern

 

Für die Veranstaltung benötigt man einen Laptop (mit Mikrofon) und ein Smartphone.

Zeitraum: 09.09.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: online
Dozent(en): Gianna Risthaus, Matthias Kostrzewa
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 185,00 Euro, 169,00 Euro für KAB-Mitglieder
Kursnummer: 224800027
Sep
13

Digi Dienstag

Was für Werkzeuge gibt es für digitale Mindmaps?

Wie kann man digital an einem gemeinsamen Dokument arbeiten?

Was ist Moodle und wofür braucht man das?

Was für Möglichkeiten gibt es BigBlueButton als Referent*in zu nutzen?

Wer Antworten auf diese oder ähnliche Fragen sucht, ist beim Digi Dienstag genau richtig.

 

Jeden zweiten Dienstag im Monat lernen die Teilnehmenden mindestens ein digitales Tool kennen. Diese Tools können im digitalen Raum aber auch teilweise für Präsenzveranstaltungen genutzt werden. Außerdem wird Zeit zum Erfahrungsaustausch eingeplant, um Fragen zu klären und einander Tipps zu geben.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät mit Mikrofonanschluss und idealerweise eine Webcam.

Zeitraum: 13.09.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 7,00 Euro, 3,00 Euro für KAB-Mitglieder
38 Euro für den kompletten Kurs, KAB Mitglieder 18 Euro
Kursnummer: 224800013
  Weitere Infos als PDF-Download
Sep
17

Und Action - Videodreh für Bildungsangebote und Kampagnenarbeit - Teil II

Kurze Videos zu drehen und zu veröffentlichen hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Auch im Bildungsbereich sind sie zunehmend anzutreffen. Doch wie erstellt man mein eigenes Lernvideo? Worauf muss man alles achten, wenn man sich und die eigenen Themen den Zuschauer*innen vor der Kamera präsentieren will?

 

Genau hiermit setzen die Teilnehmenden sich in diesem zweiteiligen Seminar auseinander.

Am 9. September startet eine Online-Einführung in die Theorie. In der Zwischenzeit bereiten die Teilnehmenden sich auf das Präsenztreffen vor, um diesen Tag allein für den Videodreh und -schnitt zu nutzen.

Termine:

09.09.2022 18:00-19:30 Uhr Online-Seminar und

17.09.2022 10:00-17:00 Uhr im Könzgenhaus in Haltern

 

Für die Veranstaltung benötigt man einen Laptop (mit Mikrofon) und ein Smartphone.

Zeitraum: 17.09.2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Haltern am See, Könzgenhaus
Dozent(en): Gianna Risthaus, Matthias Kostrzewa
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 185,00 Euro, 169,00 Euro für KAB-Mitglieder
Kursnummer: 224800037
Sep
28

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in "Zwangsgemeinschaften" auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der "Opfer".

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat "Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe" abgeschlossen werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt.

Veranstalter sind die Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und das Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 28.09.2022, 09:00 Uhr bis
29.09.2022, 17:00 Uhr
Ort: Münster, DJH-Jugendherberge
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
990 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000050Z
Okt
11

Digi Dienstag

Was für Werkzeuge gibt es für digitale Mindmaps?

Wie kann man digital an einem gemeinsamen Dokument arbeiten?

Was ist Moodle und wofür braucht man das?

Was für Möglichkeiten gibt es BigBlueButton als Referent*in zu nutzen?

Wer Antworten auf diese oder ähnliche Fragen sucht, ist beim Digi Dienstag genau richtig.

 

Jeden zweiten Dienstag im Monat lernen die Teilnehmenden mindestens ein digitales Tool kennen. Diese Tools können im digitalen Raum aber auch teilweise für Präsenzveranstaltungen genutzt werden. Außerdem wird Zeit zum Erfahrungsaustausch eingeplant, um Fragen zu klären und einander Tipps zu geben.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät mit Mikrofonanschluss und idealerweise eine Webcam.

 

Die Kursreihe richtet sich an alle, die mehr über die digitalen Möglichkeiten erfahren wollen, egal ob Bildungsreferent*in oder Ehrenamtliche(r). Alle sind willkommen.

Zeitraum: 11.10.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 7,00 Euro, 3,00 Euro für KAB-Mitglieder
38 Euro für den kompletten Kurs, KAB Mitglieder 18 Euro
Kursnummer: 224800008N
  Weitere Infos als PDF-Download
Okt
26

Filmabend: Sorry we missed you

Ricky sieht die Chance, als selbstständiger Paketfahrer endlich selbstbestimmt arbeiten zu können. Doch was anfangs wie ein Traum klingt, entpuppt sich als pure Illusion. Die angeblichen Freiheiten bedeuten plötzlich 14h Tage in purer Hektik: Stress ohne Pause. Was dies mit ihm und seiner Familie macht, stellt dieser Film sehr anschaulich dar.

 

Im Anschluss an den Film wird dieser reflektiert. Kennen die Zuschauer vergleichbare Situationen? Wo begegnet man Leuten in prekären Jobs im eigenen Umfeld? Was muss getan werden?

Zeitraum: 26.10.2022, 19:00 Uhr - 21:15 Uhr
Ort: Wesel, Sandstr. 24, Schulungsraum
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: kostenfreie Veranstaltung!
Kursnummer: 224800024
Okt
26

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in „Zwangsgemeinschaften“ auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

 

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der „Opfer“.

 

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

 

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat „Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe“ abgeschlossen werden.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt. Es kann das Zertifikat "Fachberater/in für Sozialtraining und systemische Mobbingintervention in Schule und Jugendhilfe" erworben werden.

 

Veranstalter ist die Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und dem Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 26.10.2022, 09:00 Uhr bis
27.10.2022, 17:00 Uhr
Ort: Münster, Johanniter-Gästehaus
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
890 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000038Z
Nov
05

Digitale Werkzeuge für die analoge Bildungsarbeit

In Online-Veranstaltungen hat man neue digitale Werkzeuge kennengelernt. Dadurch konnten viele ihr methodisches Repertoire erweitern. Doch wie kann man die neuen Erkenntnisse auch in die Präsenzveranstaltungen übertragen? Welche Tools sind in welchem Kontext geeignet und wie kann man diese niedrigschwellig nutzen? Wobei kann es zu einer Erleichterung in der Präsenz führen?

 

Damit setzen sich die Teilnehmenden in diesem Seminar auseinander und testen selber einige der digitalen Werkzeuge aus.

Zeitraum: 05.11.2022, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Haltern am See, KönzgenHaus
Dozent(en): Gianna Risthaus, Vanessa Bischof
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 60,00 Euro, 55,00 Euro für KAB-Mitglieder
Kursnummer: 224800017
Nov
08

Digi Dienstag

Was für Werkzeuge gibt es für digitale Mindmaps?

Wie kann man digital an einem gemeinsamen Dokument arbeiten?

Was ist Moodle und wofür braucht man das?

Was für Möglichkeiten gibt es BigBlueButton als Referent*in zu nutzen?

Wer Antworten auf diese oder ähnliche Fragen sucht, ist beim Digi Dienstag genau richtig.

 

Jeden zweiten Dienstag im Monat lernen die Teilnehmenden mindestens ein digitales Tool kennen. Diese Tools können im digitalen Raum aber auch teilweise für Präsenzveranstaltungen genutzt werden. Außerdem wird Zeit zum Erfahrungsaustausch eingeplant, um Fragen zu klären und einander Tipps zu geben.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät mit Mikrofonanschluss und idealerweise eine Webcam.

Zeitraum: 08.11.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 7,00 Euro, 3,00 Euro für KAB-Mitglieder
38 Euro für den kompletten Kurs, KAB Mitglieder 18 Euro
Kursnummer: 224800014
  Weitere Infos als PDF-Download
Nov
14

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in "Zwangsgemeinschaften" auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der "Opfer".

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat "Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe" abgeschlossen werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt.

Veranstalter sind die Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und das Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 14.11.2022, 09:00 Uhr bis
15.11.2022, 17:00 Uhr
Ort: digital
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
990 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000051Z
Nov
22

Blended Learning Konzepte: Wie kann ich sie sinnvoll auf meine Angebote übertragen? (Zweiteiliger Online-Workshop)

Blended Learning ist zwar nicht neu, hat während der Corona-Pandemie allerdings erneut Aufmerksamkeit erlangt. Hierbei wird geschaut, wie man die Vorteile von Präsenzlernen und digitalem Lernen miteinander kombinieren kann, um die Bildungsangebote effizient gestalten zu können. Dabei können Methoden und Medien aus dem Analogen und Digitalen gemixt (blended) werden. Dadruch wird keine der beiden Lernformen verdrängt, sondern das größtmögliche Potential aus beiden genutzt.

 

Dieser zweiteilige Workshop setzt genau hier an. Es wird geprüft, wie die eigenen Angebote bisher ausgesehen haben und wie man diese im Rahmen eines eines Blended Learning Konzeptes optimieren kann. Neben einer Einführung in das Thema "Blended Learning" lernen die Teilnehmenden verschiedene Methoden und Kombinationsmöglichkeiten kennen, die sie für ihre Bildungsarbeit nutzen können. Das erlernte Wissen kann zudem direkt in ein eigenes Blended Learning Angebot umgesetzt werden. Die Zeit zwischen beiden Terminen kann zum Weiterentwickeln und Ausprobieren genutzt werden.

 

Die Termine sind:

22.11.2022 von 9:00-12:15 Uhr

29.11.2022 von 14:00-17:15 Uhr

Zeitraum: 22.11.2022, 09:00 Uhr - 12:15 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Stefanie Herick, Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 135,00 Euro, 125,00 Euro für KAB-Mitglieder
für beide Veranstaltungen
Kursnummer: 224800045Z
Nov
30

Visual facilitation

Fortbildung für Rechtsschutzmitarbeiter*innen

Die Teilnehmenden lernen Bildungsmaterial und Vorträge visuell attraktiv und Teilnehmenden orientiert zu gestalten.

Zeitraum: 30.11.2022, 10:00 Uhr bis
01.12.2022, 15:00 Uhr
Ort: Legden, Hotel Hermannshöhe
Dozent(en): Jasmin Danielzik
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 260,00 Euro, 240,00 Euro für KAB-Mitglieder
Kursnummer: 220000053Z
Dez
05

Sozialtraining und Mobbingintervention

Systemisch denken und handeln 10-tägige Fortbildung

Mobbing ist das systematische und wiederholte Schikanieren von Einzelnen. Es tritt vor allem in "Zwangsgemeinschaften" auf, aus denen Kinder und Jugendliche nicht einfach fliehen können, z. B. in Ausbildungseinrichtungen, Heimen, Horten und Schulen. Das Phänomen ist nicht neu. Neu sind Erkenntnisse zu Ausmaß und Folgen von Mobbing und neu sind Erkenntnisse zu den oft unzureichenden Interventionsmöglichkeiten.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen leiden in jeder Schulklasse etwa ein bis zwei Kinder oder Jugendliche unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler oder Mitschülerinnen. Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der "Opfer".

Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Fällen von Mobbing/Cybermobbing häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar und kann nur durch eine koordinierte, systemische Intervention auf den Ebenen Einzelperson, gesamte Gruppe/Klasse und Einrichtung/ Schule umfassend und nachhaltig bearbeitet werden.

Die Teilnahme an der zehntägigen Fortbildung kann mit dem Zertifikat "Fachberater/in für systemische Mobbingprävention und -intervention in Schule und Jugendhilfe" abgeschlossen werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird bestätigt.

Veranstalter sind die Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg und das Bildungswerk der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Münster.

Zeitraum: 05.12.2022, 09:00 Uhr bis
06.12.2022, 17:00 Uhr
Ort: Münster, Johanniter-Gästehaus
Dozent(en): Stefanie Glöckler
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 150 Euro Zertifizierung
für den gesamten Kurs
990 Euro Fortbildung
Kursnummer: 220000052Z
Dez
05

Auf Entspannungssafari durch den Arbeitsalltag - Aufbaukurs

Viele kennen Entspannungsmöglichkeiten - doch Zeitdruck, Arbeitsverdichtung und Lebensgewohnheiten sind wie wilde Tiere beim Wunsch, mehr Ruhe und Erholung in den Alltag zu bringen. Die Langzeitfolgen von Stress führen oft zu körperlichen, seelischen, psychischen Belastungen und Erschöpfungszuständen.

 

Die Teilnehmenden lernen "Entspannungsübungen im Augenblick" kennen. Diese wirken wie ein Ersthelfer entlastend und stärkend auf Körper, Geist und Seele.

Darüberhinaus werden Entspannungsverfahren vorgestellt, die zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit führen können.

Zeitraum: 05.12.2022, 10:00 Uhr bis
06.12.2022, 15:00 Uhr
Ort: Legden, Landhotel-Restaurant Hermannshöhe
Dozent(en): Silvia Steinberg
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 219,00 Euro
keine Ermäßigung möglich
Kursnummer: 220000030
Dez
13

Digi Dienstag

Was für Werkzeuge gibt es für digitale Mindmaps?

Wie kann man digital an einem gemeinsamen Dokument arbeiten?

Was ist Moodle und wofür braucht man das?

Was für Möglichkeiten gibt es BigBlueButton als Referent*in zu nutzen?

Wer Antworten auf diese oder ähnliche Fragen sucht, ist beim Digi Dienstag genau richtig.

 

Jeden zweiten Dienstag im Monat lernen die Teilnehmenden mindestens ein digitales Tool kennen. Diese Tools können im digitalen Raum aber auch teilweise für Präsenzveranstaltungen genutzt werden. Außerdem wird Zeit zum Erfahrungsaustausch eingeplant, um Fragen zu klären und einander Tipps zu geben.

 

Benötigt wird ein digitales Endgerät mit Mikrofonanschluss und idealerweise eine Webcam.

Zeitraum: 13.12.2022, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Ort: Online-Seminar
Dozent(en): Gianna Risthaus
Zielgruppe: alle Interessierten
Gebühr: 7,00 Euro, 3,00 Euro für KAB-Mitglieder
38 Euro für den kompletten Kurs, KAB Mitglieder 18 Euro
Kursnummer: 224800015
  Weitere Infos als PDF-Download

Veranstaltung suchen




Arbeit

Ansgar Jux.

Ansgar Jux
hauptamtlicher pädagogischer Mitarbeiter

"Die Würde des Menschen steht auch beim Thema "Arbeit" im Mittelpunkt. Angebote zum Erlernen von Bewältigungsstrategien gegen Stress, zur Gewinnung sozialer Kompetenzen oder zur Stärkung von Frauen in der Arbeitswelt sind nur ein paar Beispiele für diesen Ansatz. Hier werden Fähigkeiten erworben, die man in vielen Lebensbezügen sehr gut anwenden und womit man das Leben insgesamt besser meistern kann!"